Toranlage Neue Straße

Das barocke schmiedeeiserne Tor war einst Mittelteil einer dreiflügeligen Toranlage in der Einfriedung der alten Reformierten Kirche im Zentrum von Dresden. Mit der Erneuerung der Friedhofsmauer ist die dreigeteilte Anlage wieder entstanden. Die Mauer und die Seitenflügel wurden neu erstellt.

Ein Seitenflügel dient den Besuchern als Zugang wärend der Öffnungszeiten, der historische Mittelteil wird bei Bedarf vom Friedhofspersonal geöffnen.

Die Baumaßnahme wurden gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden.

Erneuerte Toranlage, Entwurf, Architekt Dr. Köckeritz

Baubeteiligte

Bauherr

Ev.- Luth. Stephanuskirchegemeinde
Dresden - Zschachwitz

Architekt

Dr.-Ing. Walter Köckeritz, Architekt BDA, Putjatinstr.26, 01259 Dresden

Mauerer- und Landschaftsbauarbeiten

Pomosus Garten- und Landschaftsbau,
Fritz - Schreiter - Str. 31, 01259 Dresden

Natursteinarbeiten

Mönch Naturstein GmbH, Wehlener Str. 34,
01279 Dresden

Metallbauarbeiten

Metallbau Künstner, Fritz Schreiter Str. 31,
01259 Dresden