Diakonischer Ausschuss

Das Herzstück der Diakonischen Arbeit bei uns bilden engagierte Frauen und Männer im Besuchsdienstkreis, im Diakonischen Arbeitskreis, im Helferkreis für den Gottesdienst im Pflegeheim Jonsdorferstraße, im Diakonischen Ausschuss die unverzichtbaren Ehrenamtlichen, die sich um das Seniorenzentrum Alte Mälzerei und die Andacht an der Gedenkstätte für das ungeborene Leben kümmern. Ohne ihr Engagement wäre der christliche Auftrag der Nächstenliebe in unserer Gemeinde nur unzureichend erfüllt. Adressaten unserer bisherigen Arbeit sind im zunehmenden Maß ältere Menschen, die wir in ihrer besonderen Lebenslage kompetent und individuell unterstützen möchten. Um die steigende Nachfrage und den tatsächlichen Bedarf an diakonischen Angeboten abdecken zu können,  benötigen wir dringend IHRE Hilfe!!! Jeder noch so kleine oder große Beitrag durch Sie ist eine Bereicherung unserer Arbeit und ein Grundpfeiler unserer Verantwortung als christliche Gemeinschaft.

Wir wollen Ihnen Mut machen gemeinsam aktiv zu werden.

Unter anderem warten auf Sie die Möglichkeit interessante Menschen kennenzulernen, beispielsweise bei Geburtstagsbesuchen der über 75-Jährigen, aber auch die Möglichkeit zur Organisation und Unterstützung der regulären Veranstaltungen und besondere Anlässe, wie z.B. das Martinsfest. Es gibt viel Raum für Ihre Ideen.

Besonders dringlich möchten wir an dieser Stelle auf den künftigen „Personalnotstand“  in den Helferkreisen für den monatlichen Gottesdienst im Seniorenzentrum Professor Rainer Fetscher auf der Jonsdorfer Straße oder auch im Besuchsdienstkreis hinweisen. Für diese bereichernden Aufgaben suchen wir engagierte Personen.

Wenn Sie Lust und Zeit haben unsere Diakonische Arbeit zu unterstützen oder auszubauen, wenden Sie sich an uns, den Diakonischen Ausschuss, der ein Unterausschuss des Kirchenvorstandes unserer Gemeinde ist.

Ihr Diakonischer Ausschuss:

Anne Schumann und Katrin Brack

Kirchvorsteher der Stephanusgemeinde

 

Besuchsdienstkreis

Mindestens ein Drittel unserer Gemeindeglieder ist über 65 Jahre alt.
Ein Teil von ihnen ist durch Krankheit nicht mehr in der Lage, den Gottesdienst oder andere Gemeindezusammenkünfte zu besuchen.
Da fühlt man sich schnell vergessen.
Gemeinde bedeutet aber, dass man füreinander da ist. Dafür gibt es den Besuchsdienstkreis, der anlässlich der hohen Geburtstage persönlich im Namen der Gemeinde gratuliert und auch etwas Zeit mitbringt, um einfach zuzuhören.

Wir sind ein kleiner Kreis und brauchen Verstärkung, denn es ist ein schöner Dienst andere Menschen zu erfreuen.

Zeitaufwand: freie Zeiteinteilung

Ansprechpartner sind Frau Peschel und Frau Sinkwitz über das Gemeindebüro Tel. 0351/2039234

Gottesdienst in der Johnsdorfer Str.

Am 2. Sonntag  im Monat findet ein Gottesdienst im Pflegeheim „Prof. Rainer Fetscher“ auf der Jonsdorfer Straße statt.

Dieser  Abendmahlsgottesdienst wird musikalisch von dem Posaunenchor unserer Gemeinde unterstützt und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Bewohnern des Heimes und den Anwohnern aus der näheren Umgebung.

Menschen, die bei der Vorbereitung und den Ablauf des Gottesdienstes mit helfen möchten, sind herzlich willkommen. Es  werden z. B. Helfer gebraucht, die die Bewohner von den Stationen zum Gottesdienst bringen und sie dann wieder in ihr Zimmer begleiten oder Stühle und Tische räumen.

Haben Sie Interesse? Dann kommen sie an einem Sonntag ab 8.45 Uhr einfach mal im Heim vorbei.

Zeitaufwand: ca. 3 Stunden

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.
Ansprechpartnerin ist Frau Thierfelder über Gemeindebüro 0351/2039234 .

Die Termine für die Gottesdienste können Sie dem aktuellen Stephanusboten entnehmen.

Andacht ungeborenes Leben

Einmal im Jahr, am Freitag vor Ewigkeitssonntag, wird um 16.00 Uhr eine Andacht an der Gedenkstätte auf dem Stephanusfriedhof angeboten. Herzlich eingeladen zu dieser Andacht sind all die, denen das Thema am Herzen liegt und die um ein ungeborenes Leben trauern. Menschen, die sich mit dem Thema vertraut gemacht haben und dafür qualifiziert sind, halten sich im Anschluss an die Andacht für Gespräche bereit.

Zeitaufwand je Andacht: ca. 3 Std.

Ansprechpartner ist Pfarrer Dr. Richter, Tel. 0351/2039236, oder das Gemeindebüro, Tel. 0351/2039234